xps 13 7390 review

Die neue Modellnummer (7390 vs. 9390) wurde kürzlich angekündigt, siehe hier. Wichtig: Nur beim Core i7 handelt es sich um eine Hexa-Core-CPU. Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U - 2020-05-1515.05.2020 v7Allen Ngo, 13.30 Zoll 16:9, 3840 x 2160 Pixel 331 PPI, AU Optronics B133ZAN, Dell P/N: 90NTH, IPS, AUO282B, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 2 USB 3.2 Gen 2x2 20Gbps, 3 Thunderbolt, 3 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: MicroSD, Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650w (ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5, Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 11.6 x 302 x 199, Lautsprecher: 1 W x 2, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Dell Power Manager, Mobile Connect, Customer Connect, CinemaColor, 12 Monate Garantie. Wer echte Grafikpower braucht, muss zu einem Ultrabook mit Core i7-1065G7, Ryzen 7 3700U oder gleich zu einer dedizierten GeForce MX150/MX250 greifen. Die Oberflächentemperaturen entsprachen ziemlich exakt denen des XPS 13 9380 mit Whiskey Lake-U Quad-Core-CPU. | Hot Ice: Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3 Laptop im Test, Durchschnitt gesamt (Programm / Settings). Das 16:10-Display macht das Arbeiten mit Dells schickem Convertible sehr übersichtlich. Anders gesagt: Das Hexa-Core-XPS-13-7390 liefert nur dann Spitzenleistung ab, wenn kurzzeitige Bursts gefragt sind. In Fire Strike erreichten wir auf Akku Physics- und Graphics-Ergebnisse von 12.325 und 1.333 Punkten. Trotz der nominell höheren CPU-Performance schneidet das XPS 13 7390 mit Comet Lake-U im PCMark schlechter ab als das XPS 13 7390 2-in-1 mit Ice Lake-U. The clamshell-style XPS 13 reviewed here is physically unchanged from its predecessor. Im realitätsnahen WLAN-Test läuft der Laptop rund 8 Stunden lang, ehe ihm der Saft ausgeht. Das XPS 13 7390 mit Hexa-Core-CPU ist primär interessant für Power-User, die die Performance eines Core-i5-XPS-15 in einem kleineren 13,3 Zoll großen Paket wollen. Auf der anderen Seite stehen allerdings die Power-User, die von den zwei zusätzlichen Kernen des Comet Lake-U profitieren und sich über den signifikanten Performancezuwachs gegenüber Whiskey Lake-U freuen. Im PCMark 10 liegen das XPS 13 7390 und 9380 so nahe beieinander, dass es uns sehr schwer fällt, den Aufpreis für die Hexa-Core-CPU zu rechtfertigen. Die Temperaturen liegen währenddessen bei stabilen 95 °C. So here's for my first post, I know what you are thinking! Wie schon beim Schritt vom Dual-Core-Kaby-Lake zum Quad-Core-Kaby-Lake-R erweitert der Hexa-Core-Comet-Lake-U die CPU um zwei physikalische weitere Kerne. Keine News verpassen – Abgesehen von der CPU hat sich verglichen mit dem Vorgänger nichts weiter geändert. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich. Unser Foto zeigt ungleichmäßige moderate Lichthöfe in den Ecken, die bei dunklen Hintergründen wie zum Beispiel Filmen mit "Trauerrändern" durchaus sichtbar sind. Als direkte Folge des fast übereinstimmenden Energiebedarfs ist auch die Akkulaufzeit des neuen XPS 13 7390 mit Comet Lake-U nahezu identisch mit der seiner Vorgänger 9380 und 9370. Zumal die meisten Anwender den Unterschied im tagtäglichen Einsatz ohnehin niemals spüren werden. | Test Dell XPS 13 9300 Laptop – Kompakter, aber weniger CPU-Leistung, OLED und 4K. Ice(Lake)borne. Ein gutes Multimedia-Notebook. Die meisten ULV-CPUs leiden unter abnehmender Performance und gelegentlichen Einbrüchen der Leistung bei langanhaltender Last. Das neue XPS 13 schafft es, die Leistungssteigerung ohne die damit üblicherweise verbundenen Nachteile bei Akkulaufzeit, Oberflächentemperaturen, Stromverbrauch oder höheren Geräuschemissionen zu erbringen. Wer regelmäßig Software einsetzt, die von den zusätzlichen Threads profitiert oder gar eine eGPU an das XPS 13 ansteckt, für den wird sich der Core i7-10710U Hexa Core sicherlich lohnen. 46 °C | Raumtemperatur 23 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer, Raumtemperatur 23 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer, Das Display des XPS 13 9300 kann um 20 Prozent heller sein als Dell angibt, allerdings sind dafür ein paar Klicks erforderlich. | Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7-1065G7 im Test: Das bisher schnellste XPS 13. Der Core i5-10210U aus derselben Comet-Lake-U-Familie ist lediglich ein Quad-Core. Wie man es von anderen XPS-13-Modellen gewohnt ist, so gehört auch Dells neues Flaggschiff-Convertible XPS 13 2-in-1 (7390) optisch und haptisch zur Oberklasse. jetzt Newsletter bestellen! Jeder Link hilft! Bei Aussehen und Design orientiert sich das XPS 13 2-in-1 (7390) stark am XPS 13 9380. Wir konnten beim Lauschen in der Nähe der Tastatur ein leises Spulenfiepen feststellen. Im Laufe der Jahre hatten wir XPS-13-Laptops mit SSDs von Samsung, Toshiba oder SK Hynix im Test, daher ist einer dieser drei Hersteller eine relativ sichere Wette. Wie dem Graphen unten entnommen werden kann, sind die initialen Ergebnisse unserer CineBench-R15-Schleife sehr hoch, ehe sie nach kurzer Zeit absinken, um die Temperaturen im Rahmen zu halten. Bei maximaler CPU-Last steigt dieser Wert auf bis zu 46,5 dB(A). Unabhängige Tests seit 1978 Als Premium-Notebook überzeugt das Dell XPS 13 7390 im Test besonders durch seine hochwertige Verarbeitung, dem tollen 13,4 … 6,0 x 5,5 x 2,3 cm) 45-W-Netzteil ausgeliefert, das dank USB-C-Anschluss auch für andere kompatible USB-C-Geräte verwendet werden kann.

Global Warming Potential Of R12, Uc Application Deadline Fall 2021, Rel Subwoofer 12 Inch, Panning Room Mics, Sample Meeting Invitation With Agenda,

Reacties zijn gesloten.